Oberlidkorrektur in Reutlingen für Sie aus Tübingen

Die Augen gelten als Spiegel der Seele. Sie sind eines der ersten Merkmale, die wir an einer Person wahrnehmen. Umso wichtiger für eine gesunde und positive Ausstrahlung ist damit eine schöne Augenpartie. Sie ist in jungen Jahren straff und makellos, aber mit der Zeit können sich unschöne Schlupflider bilden. Ein regelmäßiger Schlafmangel und ein hoher Nikotinkonsum können eine Ausbildung von hängenden Oberlidern provozieren. Doch auch genetische Dispositionen und das voranschreitende Alter können die Augenpartie müde, krank und bedrückt erscheinen lassen. Der Patient selbst fühlt sich hingegen jung und fit.

Um das innere Wohlbefinden mit dem Äußeren in Einklang zu bringen, gibt es die Oberlidstraffung. Sie gehört zu den am häufigsten durchgeführten Anti-Aging-Maßnahmen überhaupt. Dank ihr kann die Augenpartie wieder frischer und wacher wirken. Auch ein jüngeres Aussehen können Sie dadurch erreichen. Es ist ein kleiner chirurgischer Eingriff, der jedoch eine große ästhetische Wirkung hat.

Im Rahmen der Blepharoplastik bzw. Straffung der Oberlider entfernt Ihr Arzt hängende Hautstücke und das sich darunterliegende Gewebe. Schnell und einfach geschieht dies, ohne dass Ihre Sehfähigkeit in irgendeiner Weise beeinträchtigt wird. Das Gegenteil ist der Fall. Viele Patienten berichten, dass sie nun nicht mehr das Gefühl haben, dass die Schlupflieder auf ihre Augen drücken. Durch eine Straffung der Oberlider kann Ihr Arzt ferner Asymmetrien zwischen dem linken und rechten Oberlid ausgleichen. Dafür nimmt er bei der Augenlidkorrektur unterschiedlich großes Haut-, Fett- und Muskelgewebe aus den Liedern. Schon nach kurzer Regenerationsphase können Sie sich über Ergebnis zu ihrer vollsten Zufriedenheit freuen.

Allgemeine Informationen zur Oberlidkorrektur

Hängende Oberlider beeinträchtigen das Erscheinungsbild. Die sogenannten Schlupflider können den Blick müde und gedrückt wirken lassen. Bereits ab dem 30. Lebensjahr können sie auftreten und das Wohlbefinden schmälern. Mit der Korrektur der Oberlider gibt es eine Möglichkeit, die Augen wieder erstrahlen zu lassen. In einem Erstgespräch mit dem Arzt erfahren Sie, ob aus ästhetischen Gründen nicht nur überschüssige Haut, sondern auch überschüssiges Fett- und Muskelgewebe entfernt werden sollte.

Ablauf – Korrektur der Oberlider

Ihr Arzt schaut sich Ihre Oberlider vor dem Eingriff sehr genau an. Er zeichnet auf Ihrer Haut ein, wo die Schnitte sein werden und wie viel Haut entfernt werden muss. In einem Gespräch klärt er Sie im Detail über die Korrektur auf.

Für die Korrektur des Oberlids selbst wird Ihnen ein leichtes Beruhigungsmittel verabreicht, da es sich nur um einen verhältnismäßig kleinen Eingriff handelt. Je nach ärztlichem Ermessen erfolgt die eigentliche Straffung in einem Dämmerschlaf oder unter einer örtlichen Betäubung. Dafür entfernt Ihr Arzt dann das überschüssige Haut-, Muskel- und Fettgewebe. Neue medizinische Errungenschaften ermöglichen, die Wundränder mikrofein zu verschließen. Dabei achtet Ihr Arzt darauf, dass die Wundränder in bereits vorhandenen Hautfalten liegen. Dadurch werden Nachwirkungen gezielt verhindert.

Insgesamt dauert der Eingriff etwa eine Stunde. In der Regel können Sie nach einer kurzen Ruhephase mit einer Begleitperson nach Hause gehen.

Komplikationen bei einer Lidkorrektur

Die Korrektur der Oberlider verläuft für gewöhnlich ohne Komplikationen und heilt gut aus. Selbstverständlich können Komplikationen nie zu 100 % ausgeschlossen werden. Blutergüsse um die Augen sind normal und kein Grund zur Sorge. Sehr selten sind diese von größerem Umfang. Schwellungen beugen Sie mit Kälteanwendungen vor. Sollten Sie zu einer starken Narbenbildung neigen, kann 14 Tage nach dem Eingriff eine Narbensalbe zum Einsatz kommen. Extrem selten kommt es zu einer Überkorrektur, die sich jedoch regulieren lässt.

Nachsorge – Oberlidstraffung

Nach der Straffung des Oberlids sollten Sie die Augen konsequent kühlen. Durch diese Maßnahme verringern Sie temporäre Verfärbungen der Haut und Schwellungen. Nach circa fünf Tagen erfolgt die Nachuntersuchung, im Rahmen derer in der Regel die Fäden gezogen werden. Für einen Zeitraum von etwa zehn Tagen sollten Sie die Augen nicht mit Seife waschen, eincremen oder schminken. Auch sollten Sie für zehn Tage keine Kontaktlinsen einsetzen, sondern besser zur Brille greifen. Ihre Augen brauchen Ruhe.

Bereits nach 21 Tagen können Sie sich erneut sportlich austoben, obgleich der Heilungsprozess noch nicht beendet ist. Daher ist es wichtig, für drei Monate die Augen vor der starken Sonneneinstrahlung zu schützen. Sollten Sie in südliche Gefilde reisen, kann dies mit einer großen Sonnenbrille und den Verzicht auf lange Sonnenbäder erfolgen.

Geschätzte Kosten – Korrektur der Oberlider
etwa ab 1.800 Euro

Dr. med. Mathew Muringaseril

Seit vielen Jahren überzeugt Dr. med. Muringaseril seine Patienten mit seiner Erfahrung und Kompetenz im Bereich der Augenlidstraffung.

Jetzt Termin vereinbaren

Tel.: 07121 – 695 9209

info@schwaben-aesthetic.de

Oder schicken Sie uns Ihre Terminanfrage

Finanzierungsrechner

Alle Angaben ohne Gewähr, Laufzeit und Zins variabel. Bonität vorrausgesetzt.

medipaz

Kontaktieren Sie uns!

Ich berate Sie gern in einem persönlichen Gespräch und informiere Sie über Vor- und Nachteile und mögliche Alternativen. Gern informiere ich Sie auch über mögliche Ansätze zur Finanzierung einer Behandlung in meiner Klinik. Ich freue mich auf Ihre Kontaktaufnahme!