Stirnlifting

Früher oder später kommt es durch Mimik und Gewebeerschlaffungzur Faltenbildung im Stirnbereich, sogenannte Denkerfalten oder Sorgenfalten. Bei manchen wirkt der entspannte Gesichtsausdruck dann mürrisch oder müde.

Jeder Mensch ist mit seinen individuellen Voraussetzungen von Faltenbildung im Stirnbereich betroffen. Es können sogar Augenbrauen nach unten absacken.

Ein Stirnlifting schafft hier Abhilfe und bringt wieder neue Dynamik und strahlende Lebensfreude in das traurig wirkende Gesicht.

Die Behandlung

Es gibt grundsätzlich die zwei Behandlungsansätze endoskopisch und klassisch.

Bei der endoskopischen Behandlung werden winzige Hautschnitte im behaarten Bereich über der Stirn gesetzt. Mit winzigen Instrumenten präpariert dann der Chirurg die Gewebestrukturen um Falten zu glätten und die Brauen zu heben. Beim endoskopischen Stirnlifting kann aber nicht überschüßige Haut entfernt werden, weswegen sehr häufig die klassische Behandlung durchgeführt wird.

Demgegenüber wird beim klassischen Stirnlifting die Stirnhaut angehoben. Die Schnitte werden entweder hinter der Haaransatzlinie oder direkt im Haaransatz gemacht und verlaufen von Schläfe bis Schläfe. Die Stirnhaut wird dann ggf. Bis zu den Augenbrauen angehoben, neu positioniert und befestigt. Für die ideale Heilung und somit unsichtbare Narbenbildung wird die überschüssige Haut abgetrennt und die Wunde sorgfältig verschlossen.

Die Wahl der Methode erfolgt individuell und maßgeblich nach dem Befund. Ist also der Alterungsprozess und die Erschlaffung der Haut soweit fortgeschritten ist die klassische Methode unsere Wahl.

Was macht ein gutes Stirnlifting aus?

Die Kunst eines guten klassischen Stirnliftings besteht insbesondere darin eine „unsichtbare“ Narbenbildung zu erzielen. Damit Sie nach der Abheilung selbstbewusst sogar Kurzhaarfrisuren tragen können. Gerade für männliche Patienten ist das wichtig. Dr. Muringaseril setzt hierfür auf moderne Schnitt- und Nahttechniken.

Zornes- und Sorgenfalten ins Gesicht geschrieben. Denkerfalten, die mitunter alt aussehen lassen: ein Stirnlifting kann hier Abhilfe schaffen

Zeitzeichen und Mimik verursachen in Abhängigkeit von den individuellen Voraussetzungen früher oder später eine entsprechende Faltenbildung und Gewebeerschlaffung im Stirnbereich. Hierdurch bedingt, können die Augenbrauen nach unten absacken. Der gesamte Gesichtseindruck wirkt müde oder gar ein wenig mürrisch. Ein Stirnlifting kann wieder neue Dynamik und strahlende Lebensfreude ins traurig wirkende Gesicht bringen.

Dr. med. Mathew Muringaseril

Seit vielen Jahren überzeugt Dr. med. Muringaseril seine Patienten mit seiner Erfahrung und Kompetenz.

Jetzt Termin vereinbaren

Tel.: 07121 – 695 92 09

info@schwaben-aesthetic.de

Schicken Sie uns Ihre Terminanfrage

Finanzierungsrechner

Alle Angaben ohne Gewähr, Laufzeit und Zins variabel. Bonität vorrausgesetzt.

medipaz

Kontaktieren Sie uns!

Ich berate Sie gern in einem persönlichen Gespräch und informiere Sie über Vor- und Nachteile und mögliche Alternativen. Gern informiere ich Sie auch über mögliche Ansätze zur Finanzierung einer Behandlung in meiner Klinik. Ich freue mich auf Ihre Kontaktaufnahme!