Männerbrüste sind ein Phänomen, dem man vor allem in der Pubertät und im Alter begegnet, das aber im Grunde jede Altersgruppe betreffen kann. Wenn sich beim Mann eine weibliche Brust herausbildet, kann dies mehrere Gründe haben: Die einen leiden unter einer Gynäkomastie und damit unter Brustdrüsen, die ein unnatürliches Wachstum der Brüste verursachen. Und die anderen sind allgemein übergewichtig und haben mit Fettablagerungen im Brustbereich zu kämpfen oder sind von einem Lipödem (einer Fettverteilungsstörung) betroffen. Wieder andere produzieren zu viel Östrogen (weibliches Geschlechtshormon), was an Medikamenten oder Stoffwechsel- und Hormonstörungen oder Krankheiten von Organen wie der Schilddrüse liegen kann. Nicht zuletzt mag der Missbrauch von Alkohol, Drogen oder Anabolika zu einem Männerbusen führen. Ursachen gibt es viele und der Leidensdruck ist hoch – aber wie kann man Männerbrüste entfernen?

Männerbrust entfernen durch Gewichtsreduktion

Leidet man nur unter zu viel Fettgewebe, dann bietet es sich an, abzunehmen. Bei der Gewichtsreduktion spielt die Kombination aus der richtigen Ernährung und regelmäßiger Bewegung eine wichtige Rolle. Man sollte auf der einen Seite mehr Gemüse und Obst sowie fettarme Produkte zu sich nehmen und auf der anderen Seite auf fettes Fleisch, Backwaren, fetthaltige Milchprodukte, Fertiggerichte und Süßes verzichten bzw. den Verzehr einschränken. Viel Flüssigkeit wie Wasser hilft dem Körper beim Entschlacken und ist außerdem wichtig, wenn man Kraft- und Ausdauertraining betreibt. Auf Alkohol sollte weitgehend verzichtet werden, ebenso auf Produkte, welche die Östrogenproduktion fördern bzw. Östrogen enthalten.

Übungen gegen die Männerbrust

Nicht nur sollte man Fettgewebe abbauen, sondern auch die Muskelmasse des Körpers erhöhen. Dies wirkt sich positiv auf den Grundumsatz aus. Das wiederum hat zur Folge, dass der Körper im Ruhezustand mehr Fett verbrennt. Erreichen lässt sich dies mit einer Kombination aus Ausdauertraining und Krafttraining, wobei Disziplin und Regelmäßigkeit gefragt sind. Nur, wer pro Woche drei- bis viermal für 30 bis 45 Minuten lang Sport treibt und trainiert, erzielt sichtbare Ergebnisse. Selbst dann dauert es in der Regel mehrere Monate, bis wirkliche Veränderungen eintreten.

  • Ausdauertraining: Es empfiehlt sich, schwimmen zu gehen, da hierbei der Oberkörper trainiert wird. Viele Männer mit ausgeprägten Brüsten scheuen sich jedoch davor, sich zu entblößen. Eine gute Alternative wäre das Rudern oder die Rudermaschine. Elliptische Trainer, Fahrradfahren, Jogging und Nordic Walking sowie im Grunde jede Sportart, bei der man Fett verbrennt, eignen sich ebenfalls.
  • Krafttraining: Bei den Übungen gegen den Männerbusen trifft man auf Klassiker wie die Liegestütze in verschiedenen Variationen, um die Brust-, Arm- und Bauchmuskulatur zu stärken. Will man Männerbrüste wegtrainieren, kann man auch auf Bankdrücken und das Gewichteheben bzw. Training mit Hanteln setzen. Eine geeignete Übung ist das Brustfliegen. Hierbei liegt man auf dem Rücken und hält zwei Hanteln vor die Brust, wobei die Handflächen aufeinander zu weisen. Nun werden die Arme zur Seite ausgestreckt. Ebenso wirkungsvoll sind Brustpressen, bei denen man auf dem Rücken liegend die Ellbogen beugt und die Oberarme parallel zur Brust liegen. Man stößt die Hanteln nach oben und hält die Position mit gestreckten Armen für mindestens zwei Sekunden.

Männerbrust entfernen durch eine OP

Die erwähnten Maßnahmen helfen nur, wenn die Brustbildung auf zu viel Fettgewebe zurückzuführen ist. Sie sind zudem relativ zeitintensiv und nicht für jeden gedacht. Leidet ein Mann hingegen unter der echten Gynäkomastie, ist eine Operation meist der einzige Ausweg. Das Männerbrust entfernen, auf das ich mich dank langjähriger Erfahrung spezialisiert habe, umfasst eine Fettabsaugung (Liposuktion) und eine Brustkorrektur. Ich entferne das überschüssige Fettgewebe im Brustbereich sowie die Brustdrüsen und stelle damit sicher, dass – bei Halten des Körpergewichts – nicht erneut ein Brustwachstum zu beobachten ist. Die Operation der Männerbrüste kann den Betroffenen auf Dauer zu mehr Selbstwertgefühl, Zufriedenheit mit ihrem Körper und ihrem Leben sowie zu mehr Selbstbewusstsein verhelfen. Es bleiben jedoch feine Narben zurück.

Bildquelle: 93701894 | © David Pereiras – Fotolia.com