Beratungsgespräch

Checkliste für Fragen, die Sie immer stellen sollten:

  • Welche Ausbildung hat der Operateur?
  • Wie sieht sein beruflicher Werdegang aus?
  • In welchem medizinischen Fachverband ist er seit wann ordentliches Mitglied?
  • Seit wann arbeitet er in Eigenverantwortung?
  • Hat er sich auf ein bestimmtes Gebiet spezialisiert?
  • Wie oft führt er Eingriffe in der von Ihnen gewünschten Art durch?
  • Welche Methode wendet er bei dem gewünschten Eingriff an?
  • Ist diese Methode in der Fachwelt akzeptiert?
  • Welche Materialien werden verwendet? (Lassen Sie sich z. B. die möglichen Brustimplantate zeigen.)
  • Sind die entsprechenden Gerätschaften und Materialien zugelassen?
  • Fragen Sie nach Vorher-Nachher-Photos selbst operierter Patienten, möglichst von Personen Ihrer Statur.
  • Gibt es Referenzpatienten, die man ggf. kontaktieren kann?
  • Welche Art der Narkose wird warum eingesetzt?
  • Welche Risiken können bei dem Eingriff auftreten und wie sind der Arzt, die Praxis/Klinik darauf eingerichtet?
  • Wie lange dauert der stationäre Aufenthalt?
  • Wie sieht die Nachsorge aus?
  • Wann können Sie wieder ins Berufsleben bzw. Sport treiben etc.?

Achten Sie insbesondere darauf, zu allen Fragen klare Antworten zu bekommen, denn wer viel Erfahrung hat, kann Ihnen auch selbst in knapper Zeit eindeutige Informationen vermitteln. Und lassen Sie sich vom Operateur keinesfalls mittels Überrumpelungseffekt zu einem Eingriff drängen. Seriöse Mediziner wissen, dass jede Operation gut überlegt sein muss, und lassen ihren Patienten deshalb ausreichend Zeit zur Meinungsbildung, zur Entscheidung für oder gegen eine operative Korrektur.

Fachgesellschaften

Grundsätzlich ist es von Vorteil, wenn sich Ärzte gleicher Fachorientierung zusammenschließen, um im stetigen Erfahrungsaustausch bei gleichzeitiger Fortbildung sich für den Patienten stets auf dem neuesten medizinischen Stand zu halten. Es muss deutlich festgestellt werden, dass der größte Teil aller medizinischen Fachgesellschaften aus unterschiedlichen medizinischen Bereichen auch ausschließlich diesen patientenorientierten Zielen dient. Dennoch ist nicht auszuschließen, dass die eine oder andere Gesellschaft bzw. ärztliche Gruppierung im Bereich der Beauty-Chirurgie primär der eigenen Vermarktung dient. Fachgesellschaften – bei kritischer Distanz eine gute Sache. Folgende Anhaltspunkte können dabei helfen:

  • Besteht die entsprechende Fachgesellschaft bereits seit vielen Jahren und genießt sie ganz allgemein einen guten Ruf?
  • Verfügt die Gesellschaft über strenge Kriterien für die Aufnahme neuer Mitglieder?
  • Besteht die ärztliche Gruppierung nachweislich aus Plastischen Chirurgen bzw. aus Spezialisten anderer Fachbereiche mit Zusatzbezeichnung “Plastische Operationen” und entsprechender Erfahrung?
  • Kann die Fachgesellschaft auf häufige Benennung im Zusammenhang mit sorgfältig recherchierten Beiträgen der Presse verweisen?
  • Veranstaltet die Gesellschaft regelmäßige Fortbildungsveranstaltungen für ihre Mitglieder, die auch von den Mitgliedern regelmäßig genutzt werden?
  • Verfügt die ärztliche Gesellschaft über Mitglieder, die z.T. auch an exponierter Stelle im Bereich der Plastischen bzw. der Ästhetisch-Plastischen Chirurgie stehen?
  • Stehen die Mitglieder einer Fachgesellschaft in kollegialem Austausch mit einer oder mehreren anderen nationalen oder internationalen, ebenfalls renommierten oder spezialisierten Fachvereinigungen für Ästhetisch-Plastische Chirurgie?

Unstrittig als eine der anerkanntesten und als die größte Fachvereinigung kann exemplarisch die Vereinigung der deutschen Plastischen Chirurgen (VDPC) mit ihrer “Unterabteilung” Vereinigung der deutschen Ästhetisch-Plastischen Chirurgen (VDÄPC) genannt werden. Ich sehe es als eine Selbstverständlichkeit an, daß ich Mitglied in renommierten Fachgesellschaften bin.

Dr. med. Mathew Muringaseril

Seit vielen Jahren überzeugt Dr. med. Muringaseril seine Patienten mit seiner Erfahrung und Kompetenz.

Jetzt Termin vereinbaren

Tel.: 07121 – 695 92 11

info@schwaben-aesthetic.de

Schicken Sie uns Ihre Terminanfrage

Finanzierungsrechner

Alle Angaben ohne Gewähr, Laufzeit und Zins variabel. Bonität vorrausgesetzt.

medipaz

Kontaktieren Sie uns!

Ich berate Sie gern in einem persönlichen Gespräch und informiere Sie über Vor- und Nachteile und mögliche Alternativen. Gern informiere ich Sie auch über mögliche Ansätze zur Finanzierung einer Behandlung in meiner Klinik. Ich freue mich auf Ihre Kontaktaufnahme!

07121 - 69 59 209
info@schwaben-aesthetic.de